Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schwö­ren

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schwö|ren
Beispiele: du schworst, veraltet schwurst; du schwürest; geschworen; schwör[e]!; auf jemanden, auf eine Sache schwören

Bedeutungsübersicht

    1. einen Eid, Schwur leisten, ablegen
    2. in einem Eid, Schwur versichern oder geloben
    1. nachdrücklich [unter Verwendung von Beteuerungsformeln] versichern; beteuern
    2. geloben; [unter Verwendung von Beteuerungsformeln] feierlich versprechen
  1. (umgangssprachlich) sich etwas ganz fest vornehmen
  2. jemanden, etwas (für einen bestimmten Zweck) für am besten geeignet halten

Synonyme zu schwören

  • auf seinen Eid nehmen, beeiden, einen Eid ablegen/leisten, einen Schwur ablegen/leisten, geloben, sein Wort geben, sich verbürgen, sich verpflichten; (gehoben) beeidigen; (veraltet) sich verschwören
  • beteuern, Brief und Siegel geben, die Hand darauf geben, [hoch und heilig] versichern, seine Hand ins Feuer legen; (umgangssprachlich) Stein und Bein schwören; (emotional) tausend Eide schwören
  • feierlich versprechen, sich verpflichten, zusagen; (gehoben) sein Wort/seine Ehre für etwas verpfänden
  • beschließen, einen Beschluss fassen, einen Entschluss fassen, einen Vorsatz fassen, sich entscheiden, sich entschließen, sich [fest] vornehmen, sich in den Kopf setzen, vorhaben; (veraltet) resolvieren

Aussprache

Betonung: schwören 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch swern, swer(i)gen, althochdeutsch swerian, eigentlich = (vor Gericht) sprechen, Rede stehen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schwöreich schwöre 
 du schwörstdu schwörest schwör, schwöre!
 er/sie/es schwörter/sie/es schwöre 
Pluralwir schwörenwir schwören 
 ihr schwörtihr schwöret
 sie schwörensie schwören 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schwor, schwurich schwöre, schwüre
 du schworst, schwurstdu schwörest, schwörst, schwürest, schwürst
 er/sie/es schwor, schwurer/sie/es schwöre, schwüre
Pluralwir schworen, schwurenwir schwören, schwüren
 ihr schwort, schwurtihr schwöret, schwört, schwüret, schwürt
 sie schworen, schwurensie schwören, schwüren
Partizip I schwörend
Partizip II geschworen
Infinitiv mit zu zu schwören

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. einen Eid, Schwur leisten, ablegen

      Beispiele

      • vor Gericht schwören
      • mit erhobener Hand schwören
      • auf die Verfassung schwören
      • falsch schwören (einen Falscheid oder Meineid ablegen)
      • einen Meineid schwören
    2. in einem Eid, Schwur versichern oder geloben

      Beispiele

      • nach der Vernehmung muss der Zeuge schwören, dass er die Wahrheit gesagt hat
      • ich schwöre es [so wahr mir Gott helfe]
      • ich könnte, möchte schwören (umgangssprachlich; bin ganz sicher, fest davon überzeugt), dass er es war
    1. nachdrücklich [unter Verwendung von Beteuerungsformeln] versichern; beteuern

      Beispiele

      • ich schwöre [dir], dass ich nichts weiß
      • er schwor bei seiner Ehre, bei Gott, unschuldig zu sein
    2. geloben; [unter Verwendung von Beteuerungsformeln] feierlich versprechen

      Beispiel

      sie hat [mir] geschworen, das nie wieder zu tun
  1. sich etwas ganz fest vornehmen

    Grammatik

    sich schwören

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    er hat sich geschworen, nie wieder zu rauchen
  2. jemanden, etwas (für einen bestimmten Zweck) für am besten geeignet halten

    Beispiel

    meine Mutter schwört [in solchen Fällen] auf ihren Kräutertee

Blättern