Mein­eid, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Meineid

Rechtschreibung

Worttrennung
Mein|eid

Bedeutung

Eid, mit dem wissentlich, vorsätzlich etwas Unwahres beschworen wird

Beispiele
  • einen Meineid schwören, leisten
  • sie wurde wegen Meineids verurteilt

Synonyme zu Meineid

Herkunft

mittelhochdeutsch meineit, althochdeutsch meineid, zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch mein = falsch, betrügerisch (ursprünglich = vertauscht, verwechselt) und Eid

Grammatik

der Meineid; Genitiv: des Meineid[e]s, Plural: die Meineide

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?