sam­meln

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
sam|meln
Beispiel
ich samm[e]le

Bedeutungen (3)

Info
    1. nach etwas suchen und das Gefundene zu einer größeren Menge vereinigen, um es zu verbrauchen, zu verwerten
      Beispiele
      • Beeren, Pilze, Kräuter, Brennholz sammeln
      • der Hamster sammelt Vorräte für den Winter
      • die Bienen sammeln Nektar, Pollen
      • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 emsig, eifrig, unermüdlich sammeln
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Material, Stoff, Zitate für ein Buch sammeln
    2. Dinge, für die man sich interessiert, zusammentragen, um sie (wegen ihres Wertes in größerer Anzahl, wegen ihrer Schönheit o. Ä.) [in einer bestimmten Ordnung] aufzuheben
      Beispiele
      • Gemälde, Münzen, Briefmarken, Bierdeckel sammeln
      • 〈2. Partizip:〉 die gesammelten Werke eines Dichters herausgeben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Mannschaft sammelte fleißig Punkte
    3. verschiedene Leute bitten, etwas zu geben, zu spenden [und so eine größere Menge davon zusammenbekommen]; eine Sammlung durchführen
      Beispiele
      • Altpapier, Geld sammeln
      • Unterschriften für eine Resolution sammeln
      • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 für das Rote Kreuz, die Erdbebenopfer sammeln
    4. [im Laufe der Zeit] an einer bestimmten Stelle zu einer größeren Menge zusammenkommen lassen
      Beispiele
      • Regenwasser in einer Tonne sammeln
      • Lichtstrahlen mit einer Linse sammeln (zu einem Punkt oder Bündel vereinigen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Erfahrungen, neue Kräfte sammeln
    1. versammeln, an einem Ort zusammenkommen lassen
      Beispiele
      • seine Leute sammeln
      • er sammelte seine Lieben um sich
      • eine Mehrheit hinter sich sammeln (für seine Ziele gewinnen)
    2. sich versammeln, an einem Ort zusammenkommen
      Grammatik
      sich sammeln
      Beispiele
      • sich in, zu einer Gruppe sammeln
      • sich um jemanden sammeln
      • (militärisches Kommando) sammeln! (sammelt euch!)
    3. zusammenfließen, -strömen; sich ansammeln (2b)
      Grammatik
      sich sammeln
      Beispiele
      • Lichtstrahlen sammeln sich im Brennglas
      • in der Mulde sammelt sich das Regenwasser
  1. innere Ruhe suchen [um sich einer Person oder Sache zuwenden zu können]
    Grammatik
    sich sammeln
    Beispiel
    • sich zum Gebet sammeln

Synonyme zu sammeln

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch samelen, dissimiliert aus älter: samenen, althochdeutsch samanōn, zu mittelhochdeutsch samen, althochdeutsch saman, zusammen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉sammeln

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
sammeln