auf­le­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
auflesen
Lautschrift
[ˈaʊ̯fleːzn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|le|sen

Bedeutungen (2)

    1. (verstreut Umherliegendes) mit der Hand aufsammeln
      Beispiele
      • Fallobst, Scherben auflesen
      • die heruntergefallenen Glasperlen wieder auflesen
    2. (zufällig Gefundenes) [aufheben und] mitnehmen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • ihre Hosentaschen waren voll von Dingen, die sie irgendwo aufgelesen hatte
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie hatte ein paar spanische Redensarten aufgelesen
    3. sich irgendwo holen (4)
      Gebrauch
      umgangssprachlich scherzhaft
      Beispiel
      • ich hatte in den Tropen eine Viruskrankheit aufgelesen
  1. jemanden irgendwo auffinden und mit sich nehmen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • wo hast du den Kerl bloß aufgelesen?

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lese auf ich lese auf
du liest auf du lesest auf lies auf!
er/sie/es liest auf er/sie/es lese auf
Plural wir lesen auf wir lesen auf
ihr lest auf ihr leset auf lest auf!
sie lesen auf sie lesen auf

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich las auf ich läse auf
du lasest auf, last auf du läsest auf
er/sie/es las auf er/sie/es läse auf
Plural wir lasen auf wir läsen auf
ihr last auf ihr läset auf
sie lasen auf sie läsen auf
Partizip I auflesend
Partizip II aufgelesen
Infinitiv mit zu aufzulesen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen