nach­ho­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉nachholen

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|ho|len

Bedeutungen (2)

  1. nachträglich an einen bestimmten Ort holen
    Beispiel
    • seine Familie an den neuen Wohnort nachholen
  2. (Versäumtes oder bewusst Ausgelassenes) nachträglich machen
    Beispiele
    • etwas schnell nachholen
    • eine Prüfung nachholen
    • wir haben viel nachzuholen

Synonyme zu nachholen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich hole nach ich hole nach
du holst nach du holest nach hol nach, hole nach!
er/sie/es holt nach er/sie/es hole nach
Plural wir holen nach wir holen nach
ihr holt nach ihr holet nach holt nach!
sie holen nach sie holen nach

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich holte nach ich holte nach
du holtest nach du holtest nach
er/sie/es holte nach er/sie/es holte nach
Plural wir holten nach wir holten nach
ihr holtet nach ihr holtet nach
sie holten nach sie holten nach
Partizip I nachholend
Partizip II nachgeholt
Infinitiv mit zu nachzuholen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
nachholen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?