künf­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉künftig
Wort mit gleicher Schreibung
künftig (Adverb)

Rechtschreibung

Worttrennung
künf|tig
Beispiele
künftigen Jahres (Abkürzung k. J.); künftigen Monats (Abkürzung k. M.)

Bedeutung

der kommenden Zeit angehörig, in der Zukunft eintretend; zukünftig

Beispiele
  • künftige Generationen
  • mein künftiger Arbeitsplatz
  • ihr künftiger Mann

Herkunft

mittelhochdeutsch kümftic, althochdeutsch kumftig, eigentlich = im Begriff zu kommen, zu mittelhochdeutsch kunft, kumft, althochdeutsch chumft = das Kommen, Ankunft, Verbalabstraktum von kommen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
künftig

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen