ein­ge­ste­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉eingestehen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|ge|ste|hen

Bedeutung

(besonders eine Schwäche, einen Fehler) schließlich zugeben, offen aussprechen

Beispiele
  • eine Schuld, einen Irrtum, eine Niederlage eingestehen
  • er hat ihr seine Angst eingestanden (zugegeben, dass er Angst hat)
  • ich wollte mir nicht eingestehen (wollte nicht wahrhaben), dass ich mich geirrt hatte

Synonyme zu eingestehen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
eingestehen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?