dämp­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
dämp|fen
Beispiel
ich dämpfe das Gemüse, den Ton, seinen Zorn usw., habe gedämpft

Bedeutungen (4)

Info
  1. in Dampf garen, dünsten, mit Dampf kochen
    Beispiele
    • Kartoffeln dämpfen
    • gedämpftes Gemüse
  2. mit Dampf bearbeiten, glätten
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • den Anzug dämpfen
    1. (besonders akustische und optische Eindrücke) abschwächen, mildern, mäßigen
      Beispiele
      • die Stimme dämpfen
      • gedämpftes Licht
    2. (eine Bewegungsenergie, Wucht, Vehemenz o. Ä.) abschwächen, herabsetzen
      Beispiel
      • einen Stoß, Aufprall dämpfen
  3. jemanden dazu bringen, sich in seinen Temperamentsäußerungen, Emotionen zu mäßigen, zurückzunehmen
    Beispiele
    • sie versuchte vergebens, die Kinder zu dämpfen
    • jemandes Wut, Begeisterung dämpfen

Synonyme zu dämpfen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch dempfen, althochdeutsch demphan, Kausativ zu mittelhochdeutsch dimpfen = dampfen, rauchen und eigentlich = dampfen machen, (ein Feuer) rauchen machen, dann: durch Rauch ersticken

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich dämpfeich dämpfe
du dämpfstdu dämpfest dämpf, dämpfe!
er/sie/es dämpfter/sie/es dämpfe
Pluralwir dämpfenwir dämpfen
ihr dämpftihr dämpfet dämpft!
sie dämpfensie dämpfen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich dämpfteich dämpfte
du dämpftestdu dämpftest
er/sie/es dämpfteer/sie/es dämpfte
Pluralwir dämpftenwir dämpften
ihr dämpftetihr dämpftet
sie dämpftensie dämpften
Partizip I dämpfend
Partizip II gedämpft
Infinitiv mit zu zu dämpfen

Aussprache

Info
Betonung
🔉dämpfen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
dämpfen