damp­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
damp|fen
Beispiel
die Suppe dampft, hat gedampft

Bedeutungen (2)

Info
  1. Dampf entwickeln, bilden, von sich geben
    Herkunft
    für älter gleichbedeutend dämpfen und mittelhochdeutsch dimpfen, dämpfen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • die Suppe hat noch gedampft
    • die Erde dampfte [vor Feuchtigkeit]
    • das Pferd dampft (schwitzt heftig unter sichtbarer Dampfentwicklung)
    • dampfende Schüsseln wurden aufgetragen
    1. unter Dampfentwicklung fahren, sich fortbewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • das Schiff dampft aus dem Hafen
    2. [mit einem dampfgetriebenen Fahrzeug] irgendwohin reisen, fahren
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • er hatte sich in den Zug gesetzt und war nach Berlin gedampft

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich dampfeich dampfe
du dampfstdu dampfest dampf, dampfe!
er/sie/es dampfter/sie/es dampfe
Pluralwir dampfenwir dampfen
ihr dampftihr dampfet dampft!
sie dampfensie dampfen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich dampfteich dampfte
du dampftestdu dampftest
er/sie/es dampfteer/sie/es dampfte
Pluralwir dampftenwir dampften
ihr dampftetihr dampftet
sie dampftensie dampften
Partizip I dampfend
Partizip II gedampft
Infinitiv mit zu zu dampfen

Aussprache

Info
Betonung
🔉dampfen