Eu­pho­rie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Euphorie

Rechtschreibung

Worttrennung
Eu|pho|rie

Bedeutungen (2)

  1. zeitweilige übersteigert heitere und zuversichtliche [Gemüts]stimmung, Hochstimmung, Zustand optimistischer Begeisterung, [rauschhaft] gesteigerten überschwänglichen Gefühls
    Beispiele
    • Augenblicke, Tage der Euphorie
    • in [eine] Euphorie verfallen
    1. dem objektiven Zustand nicht entsprechende gesteigerte Gemütsstimmung
      Gebrauch
      Medizin, Psychologie
      Grammatik
      ohne Plural
    2. Zustand übersteigerter Heiterkeit nach Genuss von Rauschmitteln und bei bestimmten psychischen Störungen
      Gebrauch
      Medizin, Psychologie

Antonyme zu Euphorie

Herkunft

griechisch euphoría = das leichte Tragen; Geduld, eigentlich = das reiche Tragen, zu: eũ = gut, wohl und phérein = tragen

Grammatik

Singular
Nominativ die Euphorie
Genitiv der Euphorie
Dativ der Euphorie
Akkusativ die Euphorie

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Euphorie

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen