aus­stel­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉ausstellen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|stel|len

Bedeutungen (5)

  1. zur Ansicht, zum Verkauf ins Schaufenster o. Ä. stellen
    Beispiele
    • Waren, neue Modelle [im Schaufenster] ausstellen
    • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 bekannte Künstlerinnen und Künstler stellen aus (stellen ihre Kunstwerke zur Schau)
  2. (aus bestimmten Gründen) an einem Platz sichtbar aufstellen
    Beispiel
    • Warnschilder, Posten ausstellen
  3. ausschreiben, ausfertigen
    Beispiele
    • ein Visum, Attest ausstellen
    • [jemandem] ein Zeugnis, eine Bescheinigung ausstellen
    • eine Rechnung auf jemandes Namen ausstellen
  4. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • den Motor, das Radio, die Heizung ausstellen
    1. schräg, nach außen stellen
      Beispiel
      • den Rollladen, das Fenster ausstellen
    2. (ein Kleidungsstück) so zuschneiden, dass es sich nach unten erweitert
      Gebrauch
      Mode
      Grammatik
      meist im 2. Partizip
      Beispiel
      • ein leicht ausgestellter Rock

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ausstellen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?