Ver­sor­gung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Versorgung
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈzɔrɡʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|sor|gung

Bedeutungen (3)

    1. das Versorgen (1a) mit etwas, Bereitstellen von etwas; das Versorgtwerden
      Beispiele
      • die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Körperzellen durch mangelnde Versorgung schädigen
    2. das Sorgen für den [Lebens]unterhalt, Bereitstellen des [Lebens]unterhaltes
      Beispiel
      • die Versorgung der Beamten ist gesetzlich geregelt
    3. Versorgung - Ambulante Versorgung eines Patienten
      Ambulante Versorgung eines Patienten - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiel
      • die ambulante Versorgung
  1. das Sorgen für etwas, Sichkümmern um etwas
    Beispiel
    • die Versorgung des eigenen Haushalts
    1. das Versorgen (3a), Verstauen
      Gebrauch
      schweizerisch, sonst veraltend
    2. Unterbringung (in einer Anstalt)
      Gebrauch
      schweizerisch, sonst veraltend

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Versorgung
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?