Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Un­be­ha­gen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Un|be|ha|gen

Bedeutungsübersicht

unangenehmes, jemandes Wohlbehagen störendes, Verstimmung, Unruhe, Abneigung, Unwillen hervorrufendes Gefühl

Beispiele

  • ein körperliches, leichtes, tiefes, wachsendes Unbehagen befiel ihn
  • Unbehagen an der Politik
  • ein leises Unbehagen [ver]spüren, empfinden
  • etwas mit Unbehagen betrachten, verfolgen

Synonyme zu Unbehagen

Beklemmung, Beklommenheit, [innere] Spannung, Missbehagen, Missfallen, Missstimmung, Unruhe, Unzufriedenheit, Widerwille; (gehoben) Unwille

Aussprache

Betonung: Ụnbehagen🔉

Grammatik

 Singular
Nominativdas Unbehagen
Genitivdes Unbehagens
Dativdem Unbehagen
Akkusativdas Unbehagen

Blättern