Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ko­mö­die, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ko||die

Bedeutungsübersicht

    1. dramatische Gattung, in der menschliche Schwächen dargestellt und [scheinbare] Konflikte heiter überlegen gelöst werden
    2. Bühnenstück mit heiterem Inhalt
  1. kleines Theater, in dem fast nur Lustspiele aufgeführt werden
  2. sich in unechtem, theatralischem Gebaren äußernde Vortäuschung von nicht wirklich Empfundenem, Vorhandenem

Synonyme zu Komödie

Burleske, Lustspiel, Posse; (umgangssprachlich abwertend) Klamotte; (veraltet) Possenspiel; (Literaturwissenschaft) Farce, Schwank

Antonyme zu Komödie

Tragödie

Aussprache

Betonung: Komödie
Lautschrift: [koˈmøːdi̯ə] 🔉, […i̯ə]

Herkunft

lateinisch comoedia < griechisch kōmọ̄día, eigentlich = Gesang bei einem frohen Gelage, zu: kõmos = Festumzug mit Gelage und Gesang für den Gott Dionysos und ọ̄dḗ, Ode

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Komödiedie Komödien
Genitivder Komödieder Komödien
Dativder Komödieden Komödien
Akkusativdie Komödiedie Komödien

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. dramatische Gattung, in der menschliche Schwächen dargestellt und [scheinbare] Konflikte heiter überlegen gelöst werden

      Grammatik

      ohne Plural
    2. Komödie - Aufführung einer Komödie
      Aufführung einer Komödie - © R. Arnold, Leipzig
      Bühnenstück mit heiterem Inhalt

      Beispiele

      • eine Komödie aus den 20er-Jahren
      • <in übertragener Bedeutung>: die Sitzung des Ausschusses war eine einzige Komödie
  1. kleines Theater, in dem fast nur Lustspiele aufgeführt werden

    Grammatik

    ohne Plural
  2. sich in unechtem, theatralischem Gebaren äußernde Vortäuschung von nicht wirklich Empfundenem, Vorhandenem

    Grammatik

    Plural selten

    Beispiel

    ich habe die Komödie gleich durchschaut

Blättern