Tra­gö­die, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Tragödie

Rechtschreibung

Worttrennung
Tra|gö|die

Bedeutungen (2)

    1. dramatische Gattung, in der Tragik (2) dargestellt wird
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • die antike, klassische Tragödie
    2. Tragödie (1a) als einzelnes Drama
      Beispiel
      • eine Tragödie in/mit fünf Akten
    1. tragisches Geschehen, schrecklicher Vorfall
      Beispiel
      • Zeuge einer Tragödie werden
    2. etwas, was als schlimm, katastrophal empfunden wird
      Gebrauch
      umgangssprachlich emotional übertreibend
      Beispiele
      • diese Niederlage ist keine Tragödie
      • mach doch keine, nicht gleich eine Tragödie daraus! (nimm es nicht schwerer, als es ist!)

Antonyme zu Tragödie

Herkunft

lateinisch tragoedia < griechisch tragōdía = tragisches Drama, Trauerspiel, eigentlich = Bocksgesang, zu: trágos = Ziegenbock und ōdḗ = Gesang; vielleicht nach den mit Bocksfellen als Satyrn verkleideten Chorsängern in der griechischen Tragödie

Grammatik

die Tragödie; Genitiv: der Tragödie, Plural: die Tragödien

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Tragödie
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?