Kö­ni­gin, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Königin
Lautschrift
🔉[ˈkøːnɪɡɪn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kö|ni|gin

Bedeutungen (3)

    1. Titel der [nach dem Kaiser] höchsten weltlichen Herrscherin oder Repräsentantin in bestimmten Monarchien
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • Elisabeth II., Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland
    2. Trägerin des Königstitels
      Beispiele
      • die Königin von England
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) die Königin der Blumen (die Rose)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) die Königin der Instrumente (die Orgel)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sie war die Königin (gehoben; die schönste Frau) des Festes
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Königin der Nacht (in Mittel- und Südamerika heimische, zu den Kakteen gehörende Pflanze mit Dornen tragenden, rankenden Trieben, deren große, weiße, duftende Blüten sich nur für eine Nacht öffnen)
    3. Gemahlin, Ehefrau eines Königs
  1. Kurzform für
    Bienenkönigin

Herkunft

mittelhochdeutsch küniginne, althochdeutsch kuningin(na)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Königin
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?