adeln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
adeln
Lautschrift
[ˈaːdl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
adeln
Beispiel
ich ad[e]le

Bedeutungen (2)

  1. in den Adelsstand erheben, jemandem den Adelstitel verleihen
    Beispiel
    • er wurde für seine Verdienste vom König geadelt
  2. (geistig, sittlich) über etwas, jemanden erheben; jemandem, einer Sache Adel (4) verleihen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • diese Gesinnung adelt sie

Synonyme zu adeln

  • den Adelstitel verleihen, in den Adelsstand erheben; (bildungssprachlich) nobilitieren, Adel verleihen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?