Fal­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Falle

Rechtschreibung

Worttrennung
Fal|le

Bedeutungen (3)

  1. in unterschiedlicher Weise konstruierte Vorrichtung zum Fangen von Tieren
    Falle - Maus in Mausefalle
    Maus in Mausefalle - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • die Falle schnappt zu, schlägt zu
    • Fallen stellen
    • eine Falle aufstellen
    • ein Tier in, mit der Falle fangen
    • der Fuchs ist in die Falle gegangen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 dieses Angebot ist nur eine [plumpe] Falle
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem eine Falle stellen (jemanden mit einer List überraschen, hereinlegen wollen)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden in eine Falle locken (durch eine List überraschen, hereinlegen)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 wir sitzen in der Falle (wissen keinen Ausweg aus dieser Lage)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er ist in eine Falle geraten
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er ist der Polizei in die Falle gegangen (ist von ihr durch eine List dingfest gemacht worden)
  2. Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    in Verbindung mit bestimmten Präposition
    Beispiel
    • in die Falle gehen
    1. (der durch Niederdrücken der Türklinke bewegte) Riegel am Türschloss
    2. Gebrauch
      schweizerisch

Herkunft

mittelhochdeutsch valle, althochdeutsch falla, zu fallen; ursprüngliche Bezeichnung für ein Fanggerät mit Falltür

Grammatik

die Falle; Genitiv: der Falle, Plural: die Fallen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Falle
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?