tap­pen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉tappen

Rechtschreibung

Worttrennung
tap|pen

Bedeutungen (3)

  1. sich mit leisen, dumpf klingenden Tritten [unsicher und tastend] vorwärtsbewegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • barfuß durchs Zimmer tappen
    • im Dunkeln in eine Pfütze tappen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in eine Falle tappen
  2. (von Füßen, Schritten) ein dumpfes Geräusch verursachen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“ oder „ist“
    Beispiel
    • er ging mit tappenden Schritten
  3. unsicher tastend nach etwas greifen
    Gebrauch
    veraltend
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • nach dem Schalter tappen

Synonyme zu tappen

Herkunft

zu frühneuhochdeutsch tappe, mittelhochdeutsch tāpe = Tatze, Pfote, Herkunft ungeklärt

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?