schlei­chen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schleichen

Rechtschreibung

Worttrennung
schlei|chen

Bedeutungen (3)

  1. sich leise, vorsichtig und langsam, heimlich [zu einem Ziel] bewegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • auf Zehenspitzen schleichen
    • er ist nachts ums Haus geschlichen
  2. sich heimlich und leise auf Zehenspitzen vorwärtsbewegen
    Grammatik
    sich schleichen; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • sie hat sich aus dem Haus geschlichen
  3. [vor Müdigkeit, Erschöpfung] ganz langsam vorankommen, gehen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • müde schlichen sie nach Hause

Synonyme zu schleichen

Herkunft

mittelhochdeutsch slīchen, althochdeutsch slīhhan, eigentlich = gleiten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
schleichen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?