Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schlei­chen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schlei|chen

Bedeutungsübersicht

  1. sich leise, vorsichtig und langsam, heimlich [zu einem Ziel] bewegen
  2. sich heimlich und leise auf Zehenspitzen vorwärtsbewegen
  3. [vor Müdigkeit, Erschöpfung] ganz langsam vorankommen, gehen

Synonyme zu schleichen

  • sich davonschleichen, fortgehen, sich fortschleichen, sich fortstehlen, sich [heimlich] entfernen, sich wegschleichen, sich wegstehlen; (gehoben) sich davonstehlen, sich heimlich wegbegeben; (umgangssprachlich) sich aus dem Staub machen, sich davonmachen, die Platte putzen, sich dünnemachen, sich fortpacken, sich fortscheren, sich packen, sich scheren, sich [seitwärts] in die Büsche schlagen, stiften gehen, sich verdrücken, verduften, sich verdünnisieren, sich verkrümeln; (auch umgangssprachlich) verschwinden, sich verziehen, weggehen; (österreichisch umgangssprachlich) sich verzupfen; (salopp) abhauen, abschieben, die Fliege machen, die Kurve kratzen, sich flüssigmachen, sich verpissen; (landschaftlich salopp) sich verpieseln; (gehoben veraltend) sich hinwegheben
  • auf Zehenspitzen gehen, sich behutsam/leise/vorsichtig bewegen, behutsam/leise/vorsichtig fahren, behutsam/leise/vorsichtig gehen, gleiten, huschen, tappen, wischen; (umgangssprachlich) trödeln, wackeln, zockeln, zotteln, zuckeln
  • sich dahinbewegen, [dahin]kriechen, [dahin]schleichen, sich [da]hinschleppen, trotten; (umgangssprachlich) dackeln, wackeln

Aussprache

Betonung: schleichen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch slīchen, althochdeutsch slīhhan, eigentlich = gleiten

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schleicheich schleiche 
 du schleichstdu schleichest schleich, schleiche!
 er/sie/es schleichter/sie/es schleiche 
Pluralwir schleichenwir schleichen 
 ihr schleichtihr schleichet 
 sie schleichensie schleichen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schlichich schliche
 du schlichstdu schlichest
 er/sie/es schlicher/sie/es schliche
Pluralwir schlichenwir schlichen
 ihr schlichtihr schlichet
 sie schlichensie schlichen
Partizip I schleichend
Partizip II geschlichen
Infinitiv mit zu zu schleichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich leise, vorsichtig und langsam, heimlich [zu einem Ziel] bewegen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • auf Zehenspitzen schleichen
    • er ist nachts ums Haus geschlichen
  2. sich heimlich und leise auf Zehenspitzen vorwärtsbewegen

    Grammatik

    sich schleichen; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    sie hat sich aus dem Haus geschlichen
  3. [vor Müdigkeit, Erschöpfung] ganz langsam vorankommen, gehen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiel

    müde schlichen sie nach Hause

Blättern