Leis, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
Leis

Rechtschreibung

Worttrennung
Leis

Bedeutung

geistliches Lied des Mittelalters, das auf den Refrain „Kyrieleis“ endet

Herkunft

mittelhochdeutsch leis, gekürzt aus Kyrie eleison

Grammatik

der Leis; Genitiv: des Leis und Leises, Leise[n]

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?