Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

fäl­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: fäl|len
Beispiele: du fällst; er fällt; du fälltest; gefällt; fäll[e]!

Bedeutungsübersicht

  1. durch Hauen, Sägen o. Ä. zum Fallen bringen; umschlagen; umhauen
  2. (Militär) zum Angriff senken, nach vorn richten
  3. (als gültig) aussprechen, verkünden
  4. (Chemie) das Ausscheiden, Absondern eines gelösten Stoffes in Form von Tropfen, Flocken, Kristallen aus einer Lösung bewirken; ausfällen

Synonyme zu fällen

Aussprache

Betonung: fạ̈llen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vellen, althochdeutsch fellan = fallen machen, zu Fall bringen, umwerfen, Kausativ zu fallen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich fälleich fälle 
 du fällstdu fällest fäll, fälle!
 er/sie/es fällter/sie/es fälle 
Pluralwir fällenwir fällen 
 ihr fälltihr fället 
 sie fällensie fällen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich fällteich fällte
 du fälltestdu fälltest
 er/sie/es fällteer/sie/es fällte
Pluralwir fälltenwir fällten
 ihr fälltetihr fälltet
 sie fälltensie fällten
Partizip I fällend
Partizip II gefällt
Infinitiv mit zu zu fällen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Hauen, Sägen o. Ä. zum Fallen bringen; umschlagen; umhauen

    Beispiele

    • Bäume, Holz fällen
    • <in übertragener Bedeutung>: nicht ruhen, bis der Gegner gefällt (zu Fall gebracht, gestürzt) ist
  2. zum Angriff senken, nach vorn richten

    Gebrauch

    Militär

    Beispiel

    das Bajonett fällen
  3. (als gültig) aussprechen, verkünden

    Beispiel

    eine Entscheidung, ein Urteil fällen (treffen)
  4. das Ausscheiden, Absondern eines gelösten Stoffes in Form von Tropfen, Flocken, Kristallen aus einer Lösung bewirken; ausfällen

    Gebrauch

    Chemie

    Beispiel

    ein Salz aus einer Lösung fällen

Blättern