zu­grei­fen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zu|grei|fen

Bedeutungen (2)

Info
    1. nach etwas greifen und es festhalten
      Beispiele
      • nicht richtig zugreifen können
      • sie hat mit beiden Händen zugegriffen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er wurde observiert, bevor die Polizei zugriff
    2. nach etwas greifen und es an sich nehmen
      Beispiele
      • überall lagen Kostbarkeiten, man brauchte nur zuzugreifen
      • greif tüchtig zu! (iss reichlich!)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 bei diesen Preisen sollte man sofort zugreifen (kaufen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 man bot ihr eine Stelle als Pressesprecherin, und sie griff zu (nahm das Angebot an)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Vorteil dieses Programms ist, dass man schnell auf die Daten zugreifen (die Daten abrufen) kann
  1. tüchtig arbeiten; mithelfen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • sie hat im Haushalt tüchtig zugegriffen

Synonyme zu zugreifen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich greife zuich greife zu
du greifst zudu greifest zu greif zu, greife zu!
er/sie/es greift zuer/sie/es greife zu
Pluralwir greifen zuwir greifen zu
ihr greift zuihr greifet zu greift zu!
sie greifen zusie greifen zu

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich griff zuich griffe zu
du griffst zudu griffest zu
er/sie/es griff zuer/sie/es griffe zu
Pluralwir griffen zuwir griffen zu
ihr grifft zuihr griffet zu
sie griffen zusie griffen zu
Partizip I zugreifend
Partizip II zugegriffen
Infinitiv mit zu zuzugreifen

Aussprache

Info
Betonung
🔉zugreifen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
zugreifen