er­fas­sen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉erfassen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|fas|sen
Beispiel
erfasst

Bedeutungen (4)

    1. [mit den Händen] ergreifen und festhalten
      Gebrauch
      selten
      Beispiele
      • den Ertrinkenden am Arm erfassen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Scheinwerfer erfassten uns
    2. durch seine eigene Bewegung [gewaltsam] mitnehmen, mit sich reißen
      Beispiel
      • der Schwimmer wurde von einem Strudel erfasst
  1. (von einem Gefühl, einer Gemütsbewegung o. Ä.) [plötzlich] ergreifen und für eine Weile in einem gewissen Zustand belassen; packen, überkommen
    Beispiel
    • Ekel, Angst, Freude, Mitleid erfasste ihn
  2. einen umfassenden Eindruck von etwas ins Bewusstsein aufnehmen; das Wesentliche einer Sache verstehen, begreifen
    Beispiele
    • etwas intuitiv erfassen
    • die Situation sofort erfassen
    • du hast es erfasst! (umgangssprachlich; du hast es ganz richtig verstanden)
    1. unter bestimmten Gesichtspunkten und zu einem bestimmten Zweck ermitteln und registrieren
      Beispiel
      • eine Bevölkerungsschicht, einen Sachverhalt statistisch erfassen
    2. mit einbeziehen, berücksichtigen
      Beispiel
      • die Versicherung erfasst auch die Angestellten
    3. in einen Computer eingeben
      Gebrauch
      EDV
      Beispiel
      • Daten, Texte erfassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
erfassen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?