ver­klei­nern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verkleinern
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈklaɪ̯nɐn]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|klei|nern
Beispiel
ich verkleinere

Bedeutungen (5)

    1. in seiner Ausdehnung, seinem Umfang kleiner machen
      Beispiele
      • einen Raum [um die Hälfte] verkleinern
      • den Abstand zwischen zwei Pfosten verkleinern
      • einen Betrieb verkleinern
      • etwas in verkleinertem Maßstab darstellen
    2. an Ausdehnung, Umfang kleiner werden
      Grammatik
      sich verkleinern
      Beispiel
      • die Stellfläche hat sich verkleinert
    3. sich auf weniger Raum (für Wohnung, Arbeit, Betrieb usw.) beschränken
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      sich verkleinern
      Beispiel
      • fünf Zimmer sind zu viel, wir werden uns demnächst verkleinern
    1. mengen-, zahlen-, gradmäßig kleiner machen
      Beispiel
      • die Anzahl der Teilnehmer an der Exkursion musste verkleinert werden
    2. mengen-, zahlen-, gradmäßig kleiner werden, sich vermindern, verringern
      Grammatik
      sich verkleinern
      Beispiele
      • sein Vermögen verkleinert sich
      • ihr Freundeskreis hat sich verkleinert
  1. (verfälschend) kleiner darstellen
    Beispiel
    • damit will ich seine Verdienste nicht verkleinern (schmälern)
  2. von etwas eine kleinere Reproduktion herstellen
    Beispiel
    • eine Fotografie verkleinern
  3. (von optischen Linsen o. Ä.) kleiner erscheinen lassen
    Beispiel
    • diese Linse verkleinert stark

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verkleinern
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?