Ka­der, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kader

Rechtschreibung

Worttrennung
Ka|der

Bedeutungen (3)

    1. aus Offizieren und Unteroffizieren bestehende Kerntruppe eines Heeres
      Herkunft
      französisch cadre < italienisch quadro, eigentlich = viereckig < lateinisch quadrus
      Beispiel
      • Kader ausbilden, aufstellen
    2. Stamm von Sportlerinnen bzw. Sportlern, die für ein Spiel, einen Wettkampf infrage kommen
      Herkunft
      französisch cadre < italienisch quadro, eigentlich = viereckig < lateinisch quadrus
      Gebrauch
      Sport
      Beispiel
      • sie gehört zum Kader der Nationalmannschaft
  1. Gruppe von [besonders ausgebildeten oder geschulten] Personen, die wichtige Funktionen in Partei, Wirtschaft, Staat o. Ä. haben
    Herkunft
    russisch kadr < französisch cadre, Kader (1a)
    Beispiel
    • der Kader einer Partei
  2. Angehörige[r], Mitglied eines Kaders (2)
    Herkunft
    russisch kadr < französisch cadre, Kader (1a)
    Beispiel
    • die jungen Kader

Grammatik

der Kader, schweizerisch das Kader; Genitiv: des Kaders, Plural: die Kader

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1905 erstmals im Rechtschreibduden.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Kader
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?