Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­an­las­sen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|an|las|sen
Beispiele: du veranlasst, er/sie veranlasst; du veranlasstest; veranlasst; veranlasse!; sich veranlasst sehen

Bedeutungsübersicht

  1. dazu bringen, etwas zu tun
  2. (durch Beauftragung eines Dritten, durch Anordnung o. Ä.) dafür sorgen, dass etwas Bestimmtes geschieht, getan wird

Synonyme zu veranlassen

Aussprache

Betonung: verạnlassen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch veranlāʒen = (eine Streitsache auf eine Mittelsperson) übertragen, ursprünglich = etwas (auf etwas) loslassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich veranlasseich veranlasse 
 du veranlasstdu veranlassest veranlass, veranlasse!
 er/sie/es veranlasster/sie/es veranlasse 
Pluralwir veranlassenwir veranlassen 
 ihr veranlasstihr veranlasset 
 sie veranlassensie veranlassen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich veranlassteich veranlasste
 du veranlasstestdu veranlasstest
 er/sie/es veranlassteer/sie/es veranlasste
Pluralwir veranlasstenwir veranlassten
 ihr veranlasstetihr veranlasstet
 sie veranlasstensie veranlassten
Partizip I veranlassend
Partizip II veranlasst
Infinitiv mit zu zu veranlassen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dazu bringen, etwas zu tun

    Beispiele

    • jemanden veranlassen, etwas zu tun
    • was hat dich zu diesem Schritt, dieser Bemerkung veranlasst?
    • sie sieht sich veranlasst, Klage zu erheben
  2. (durch Beauftragung eines Dritten, durch Anordnung o. Ä.) dafür sorgen, dass etwas Bestimmtes geschieht, getan wird

    Beispiele

    • eine Untersuchung veranlassen
    • ich werde dann alles Weitere, das Nötige veranlassen

Blättern