Ver­an­la­gung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Veranlagung
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʔanlaːɡʊŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|an|la|gung

Bedeutungen (3)

  1. Gebrauch
    Steuerwesen
    Beispiel
    • die Veranlagung zur Einkommensteuer
  2. Gebrauch
    Wirtschaft österreichisch
  3. in der Natur eines Menschen liegende, angeborene Geartetheit, Anlage (6), Eigenart (a), aus der sich bestimmte besondere Neigungen, Fähigkeiten oder Anfälligkeiten ergeben
    Beispiele
    • ihre praktische, künstlerische, musikalische, homosexuelle Veranlagung
    • eine Veranlagung zur Fettsucht
    • sie hat eine Veranlagung zur Politikerin

Grammatik

die Veranlagung; Genitiv: der Veranlagung, Plural: die Veranlagungen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?