dienst­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉dienstlich

Rechtschreibung

Worttrennung
dienst|lich

Bedeutungen (2)

  1. das Amt, den Dienst betreffend
    Beispiele
    • ein dienstliches Schreiben
    • eine rein dienstliche Angelegenheit
    • er ist dienstlich unterwegs
    • er ist dienstlich verhindert
  2. streng offiziell
    Beispiele
    • ein dienstlicher Befehl
    • der Brief ist in einem dienstlichen Ton abgefasst
    • plötzlich wurde der Vorgesetzte ganz dienstlich (unpersönlich, formell, frostig)

Herkunft

mittelhochdeutsch dienestlich = dienstbeflissen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?