Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

um­ge­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Wort mit gleicher Schreibung: umgehen (unregelmäßiges Verb)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: um|ge|hen

Bedeutungsübersicht

    1. im Umlauf sein, sich von einem zum andern ausbreiten
    2. als Gespenst umherschleichen, spuken
  1. sich in Gedanken (mit etwas) beschäftigen
    1. in bestimmter Weise behandeln
    2. (veraltend) mit jemandem Umgang haben, verkehren
    3. (mit etwas, was einem zu schaffen macht) [in einer bestimmten Weise] zurechtkommen, fertigwerden
  2. (landschaftlich umgangssprachlich) einen Umweg machen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu umgehen

Aussprache

Betonung: ụmgehen
Lautschrift: [ˈʊmɡeːən] 🔉

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe umich gehe um 
 du gehst umdu gehest um geh um, gehe um!
 er/sie/es geht umer/sie/es gehe um 
Pluralwir gehen umwir gehen um 
 ihr geht umihr gehet um
 sie gehen umsie gehen um 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich ging umich ginge um
 du gingst umdu gingest um
 er/sie/es ging umer/sie/es ginge um
Pluralwir gingen umwir gingen um
 ihr gingt umihr ginget um
 sie gingen umsie gingen um
Partizip I umgehend
Partizip II umgegangen
Infinitiv mit zu umzugehen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. im Umlauf sein, sich von einem zum andern ausbreiten

      Beispiele

      • ein Gerücht, die Angst geht um
      • im Kindergarten gehen die Masern um
    2. als Gespenst umherschleichen, spuken

      Beispiele

      • der alte Graf beginnt wieder umzugehen
      • in dem alten Schloss geht ein Gespenst um
  1. sich in Gedanken (mit etwas) beschäftigen

    Beispiel

    mit einem Plan, einem Gedanken umgehen
    1. in bestimmter Weise behandeln

      Beispiele

      • gut, vorsichtig, behutsam, hart, grob mit jemandem, etwas umgehen
      • verantwortungsvoll, sparsam, verschwenderisch mit den natürlichen Ressourcen umgehen
      • sie geht sehr nachlässig mit ihren Sachen um
      • mit Geld nicht umgehen können (nicht haushalten können)
      • mit einem Werkzeug, einem Gerät umgehen können (es zu benutzen, zu handhaben wissen)
      • freundlich miteinander umgehen
    2. mit jemandem Umgang (1a) haben, verkehren

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiele

      • niemand mochte mit ihm umgehen
      • sie gehen schon lange miteinander um

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      sage mir, mit wem du umgehst, und ich sage dir, wer du bist
    3. (mit etwas, was einem zu schaffen macht) [in einer bestimmten Weise] zurechtkommen, fertigwerden
  2. einen Umweg machen

    Gebrauch

    landschaftlich umgangssprachlich

Blättern