mar­schie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉marschieren

Rechtschreibung

Worttrennung
mar|schie|ren

Bedeutungen (2)

    1. (von geordneten Gruppen oder Formationen) sich in gleichmäßigem Rhythmus [über größere Entfernungen] fortbewegen
      Beispiele
      • im Gleichschritt marschieren
      • marschierende Kolonnen
    2. in relativ schnellem Tempo mit großen Schritten [eine größere Strecke] zu Fuß gehen
      Beispiel
      • wir sind heute drei Stunden marschiert
    3. sich [unaufhaltsam] vorwärts auf ein Ziel zubewegen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • der Fortschritt marschiert
  1. (von Truppen[verbänden]) sich geordnet in geschlossenen Gruppen fortbewegen
    Gebrauch
    Militär
    Beispiel
    • Panzerdivisionen marschierten gen Osten

Synonyme zu marschieren

Herkunft

französisch marcher < altfranzösisch marcher = mit den Füßen treten, wahrscheinlich zu einem altfränkischen Verb mit der Bedeutung „eine Fußspur hinterlassen“, verwandt mit Mark

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
marschieren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?