Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

he­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: he|gen
Beispiel: hegen und pflegen

Bedeutungsübersicht

    1. (besonders Forstwirtschaft, Jagdwesen) (Tiere und Pflanzen) mit entsprechenden Maßnahmen pflegen und schützen
    2. jemandem, einer Sache sorgfältige Pflege angedeihen lassen; sorgsam über jemanden, etwas wachen
  1. (gehoben) als Empfindung, als Vorhaben o. Ä. in sich tragen, bewahren; nähren

Synonyme zu hegen

Aussprache

Betonung: hegen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hegen = umzäunen, umschließen; abgrenzen, schonen, pflegen, bewahren, althochdeutsch heg(g)an = mit einem Zaun, einer Hecke umgeben, zu Hag

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich hegeich hege 
 du hegstdu hegest heg, hege!
 er/sie/es hegter/sie/es hege 
Pluralwir hegenwir hegen 
 ihr hegtihr heget 
 sie hegensie hegen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich hegteich hegte
 du hegtestdu hegtest
 er/sie/es hegteer/sie/es hegte
Pluralwir hegtenwir hegten
 ihr hegtetihr hegtet
 sie hegtensie hegten
Partizip I hegend
Partizip II gehegt
Infinitiv mit zu zu hegen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. (Tiere und Pflanzen) mit entsprechenden Maßnahmen pflegen und schützen

      Gebrauch

      besonders Forstwirtschaft, Jagdwesen

      Beispiele

      • neu angelegte Baumkulturen hegen
      • der Förster hegt den Wald, das Wild
    2. jemandem, einer Sache sorgfältige Pflege angedeihen lassen; sorgsam über jemanden, etwas wachen

      Beispiel

      sie verbringt ihre Tage fast nur noch damit, ihre Antiquitäten zu hegen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      hegen und pflegen (1. mit liebevoller Fürsorge umgeben: als er krank war, hat sie ihn gehegt und gepflegt [wie eine Mutter ihr Kind]. 2. sich in besonderer Weise bemühen, etwas aufrechtzuerhalten: seinen Ruf hegen und pflegen.)
  1. als Empfindung, als Vorhaben o. Ä. in sich tragen, bewahren; nähren

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • eine Abneigung, ein Misstrauen gegen jemanden hegen
    • Achtung für jemanden hegen
    • Zweifel hegen (zweifeln)
    • bestimmte Erwartungen hegen (etwas Bestimmtes erwarten)

Blättern