he­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hegen

Rechtschreibung

Worttrennung
he|gen
Beispiel
hegen und pflegen

Bedeutungen (2)

    1. (Tiere und Pflanzen) mit entsprechenden Maßnahmen pflegen und schützen
      Gebrauch
      besonders Forstwirtschaft, Jagdwesen
      Beispiele
      • neu angelegte Baumkulturen hegen
      • der Förster hegt den Wald, das Wild
    2. jemandem, einer Sache sorgfältige Pflege angedeihen lassen; sorgsam über jemanden, etwas wachen
      Beispiel
      • sie verbringt ihre Tage fast nur noch damit, ihre Antiquitäten zu hegen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • hegen und pflegen (1. mit liebevoller Fürsorge umgeben: als er krank war, hat sie ihn gehegt und gepflegt [wie eine Mutter ihr Kind]. 2. sich in besonderer Weise bemühen, etwas aufrechtzuerhalten: seinen Ruf hegen und pflegen.)
  1. als Empfindung, als Vorhaben o. Ä. in sich tragen, bewahren; nähren
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • eine Abneigung, ein Misstrauen gegen jemanden hegen
    • Achtung für jemanden hegen
    • Zweifel hegen (zweifeln)
    • bestimmte Erwartungen hegen (etwas Bestimmtes erwarten)

Synonyme zu hegen

Herkunft

mittelhochdeutsch hegen = umzäunen, umschließen; abgrenzen, schonen, pflegen, bewahren, althochdeutsch heg(g)an = mit einem Zaun, einer Hecke umgeben, zu Hag

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
hegen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen