gleich­gül­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉gleichgültig

Rechtschreibung

Worttrennung
gleich|gül|tig

Bedeutungen (2)

  1. ohne Interesse oder [innere] Anteilnahme; weder Lust noch Unlust bei etwas empfindend oder erkennen lassend
    Beispiele
    • ein gleichgültiges Gesicht machen
    • ihre Stimme klang gleichgültig
    • sich gleichgültig gegen jemanden/jemandem gegenüber benehmen
  2. belanglos, unwichtig; nicht interessant [für jemanden]
    Grammatik
    nicht adverbial
    Beispiele
    • über gleichgültige Dinge sprechen
    • das ist doch gleichgültig
    • das ist mir gleichgültig
    • sie ist ihm nicht gleichgültig (gehoben verhüllend; sie bedeutet ihm etwas, gefällt ihm)

Herkunft

ursprünglich = gleichwertig, Bedeutungsentwicklung über „unterschiedslos; unbedeutend“ zu „uninteressiert“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
gleichgültig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?