er­set­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
ersetzen
Lautschrift
🔉[ɛɐ̯ˈzɛtsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|set|zen

Bedeutungen (2)

    1. für jemanden, etwas Ersatz schaffen; jemanden, etwas an die Stelle von jemandem, etwas setzen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch ersetzen, althochdeutsch irsetzen
      Beispiele
      • alte Reifen durch neue ersetzen
      • bis zu einem gewissen Grade lässt sich Talent durch Fleiß ersetzen
    2. für jemanden, etwas ein Ersatz sein; an die Stelle von jemandem, etwas treten
      Herkunft
      mittelhochdeutsch ersetzen, althochdeutsch irsetzen
      Beispiele
      • den Verstorbenen wird niemand leicht ersetzen können
      • sie ersetzt dem Kind die Mutter
  1. erstatten, wiedergeben, für etwas Ersatz leisten
    Beispiel
    • die Fahrkosten werden ersetzt

Synonyme zu ersetzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ersetzen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?