oder

be­sin­nen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
be|sin|nen
Beispiel
D 77: sich eines and[e]ren, andern besinnen, aber D 72 sich eines Besseren, Bessren besinnen

Bedeutungen (3)

Info
  1. nachdenken, überlegen
    Grammatik
    sich besinnen
    Beispiele
    • sich kurz, eine Weile besinnen
    • ich habe mich anders besonnen (meine Meinung geändert)
    • sie hat sich endlich besonnen (ist zur Vernunft gekommen)
    • er musste sich erst einmal besinnen
    • 〈substantiviert:〉 nach kurzem/ohne langes Besinnen
    1. sich an jemanden, etwas erinnern
      Grammatik
      sich besinnen
      Beispiele
      • ich kann mich nicht mehr auf sie, auf ihren Namen besinnen
      • sie besann sich dessen nicht mehr
      • jetzt besinne ich mich wieder (jetzt fällt es mir wieder ein)
      • wenn ich mich recht [darauf] besinne, war er schon einmal hier
    2. sich bewusst werden
      Grammatik
      sich besinnen
      Beispiele
      • sie besann sich endlich auf sich selbst
      • (gehoben) wir besannen uns der Würde des Ortes
      • (gehoben) endlich besann sie sich ihrer Situation
  2. bedenken, über etwas nachsinnen
    Beispiele
    • er besann sich der Märchen, die ihm die Großmutter erzählt hatte
    • ich hatte einiges zu besinnen

Synonyme zu besinnen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch besinnen = nachdenken, reflexiv = sich bewusst werden

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich besinne (mich) ich besinne (mich)
du besinnst (dich) du besinnest (dich) besinn (dich), besinne (dich)!
er/sie/es besinnt (sich) er/sie/es besinne (sich)
Plural wir besinnen (uns) wir besinnen (uns)
ihr besinnt (euch) ihr besinnet (euch) besinnt (euch)!
sie besinnen (sich) sie besinnen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich besann (mich) ich besänne (mich), besönne (mich)
du besannst (dich) du besännest (dich), besännst (dich), besönnest (dich), besönnst (dich)
er/sie/es besann (sich) er/sie/es besänne (sich), besönne (sich)
Plural wir besannen (uns) wir besännen (uns), besönnen (uns)
ihr besannt (euch) ihr besännet (euch), besännt (euch), besönnet (euch), besönnt (euch)
sie besannen (sich) sie besännen (sich), besönnen (sich)
Partizip I besinnend
Partizip II besonnen
Infinitiv mit zu zu besinnen

Aussprache

Info
Betonung
besinnen
Lautschrift
[bəˈzɪnən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
besinnen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder