an­rech­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉anrechnen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|rech|nen
Beispiel
das rechne ich dir hoch an

Bedeutungen (2)

    1. [gesondert] in Rechnung stellen, berechnen
      Beispiele
      • die vielen privaten Telefongespräche muss ich Ihnen anrechnen
      • diese Zusatzleistung hat sie [uns] nicht [mit] angerechnet
    2. Beispiel
      • die Schülerin war so lange krank, dass ihr die schlechte Arbeit nicht angerechnet wurde
    3. gegen etwas aufrechnen, in etwas einbeziehen; bei etwas berücksichtigen
      Beispiele
      • das Auto wurde ihnen mit 5 000 Euro angerechnet
      • die Untersuchungshaft wurde [auf die Strafe] angerechnet
  1. in einer bestimmten Weise werten; [vergleichend] einschätzen
    Beispiele
    • etwas als strafmildernd anrechnen
    • jemandem etwas als Verfehlung anrechnen
    • jemandem etwas übel anrechnen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem etwas hoch anrechnen (jemandes Verhalten besonders anerkennen, würdigen)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
anrechnen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?