ak­ti­vie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
aktivieren
Lautschrift
🔉[aktiˈviːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ak|ti|vie|ren

Bedeutungen (5)

    1. zu größerer Aktivität (1) veranlassen, zu aktivem Verhalten bewegen
      Beispiel
      • die Jugend, die Mitglieder aktivieren
    2. in Gang, Schwung bringen; die Wirkung von etwas verstärken; etwas wirksamer machen; einer Sache zu größerer Wirksamkeit verhelfen
      Beispiele
      • die Arbeit an einem Projekt aktivieren
      • durch dieses Präparat wird die Drüsentätigkeit aktiviert
  1. Elemente oder Verbindungen in einen besonders reaktionsfähigen Zustand bringen
    Gebrauch
    Chemie
  2. stabile Atomkerne durch Beschuss mit energiereichen Teilchen zu künstlich radioaktiven Atomkernen machen
    Gebrauch
    Physik
  3. in der Bilanz als Aktivposten erfassen, in die Bilanz als Vermögensteil einsetzen, durch buchhalterische Belastung ausgleichen
    Gebrauch
    Wirtschaft
    Beispiel
    • eine Werterhöhung, Kosten aktivieren
  4. (eine nicht arbeitende Komponente eines Computersystems o. Ä.) in einen aktiven Zustand bringen
    Gebrauch
    EDV
    Beispiele
    • eine Datei, ein Programm aktivieren
    • Sie können das Icon durch Doppelklick aktivieren

Antonyme zu aktivieren

Herkunft

französisch activer, zu: actif = tätig, aktiv < lateinisch activus, aktiv

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
aktivieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?