Zel­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Zelle

Rechtschreibung

Worttrennung
Zel|le

Bedeutungen (6)

  1. kleiner, nur sehr einfach ausgestatteter Raum innerhalb eines Gebäudes, der für Personen (z. B. Mönche, Strafgefangene) bestimmt ist, die darin abgeschieden oder abgetrennt von anderen leben
    Zelle - Häftling in einer Zelle
    Häftling in einer Zelle - © LOU OATES - Fotolia.com
    Herkunft
    mittelhochdeutsch zelle = Kammer, Zelle, kleines Kloster, althochdeutsch (in Ortsnamen) < kirchenlateinisch cella = Wohnraum eines Mönches, Klause < lateinisch cella, Keller
  2. Kurzform für
    Telefonzelle
    1. abgetrennte Höhlung (unter vielen); durch Abteilung, Abtrennung entstandener Hohlraum
      Beispiel
      • die Zellen einer Honigwabe
    2. Gesamtheit aller Teile eines Flugzeugs mit Ausnahme von Ausrüstung und Triebwerk[en]
      Gebrauch
      Flugwesen
  3. einzelnes Element einer Batterie oder eines Akkumulators
    Gebrauch
    Elektrotechnik
  4. kleinste lebende Einheit in einem pflanzlichen oder tierischen Lebewesen
    Zelle - Blutzellen
    Blutzellen - © Mikhail Tolstoy - Fotolia.com
    Beispiele
    • lebende, tote Zellen
    • die Zellen teilen sich, sterben ab
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • die [kleinen] grauen Zellen (umgangssprachlich scherzhaft: die Gehirnzellen, das Gehirn, Denkvermögen; nach der grauen Substanz der Großhirnrinde)
  5. geschlossene kleine Gruppe durch gleiche Ziele verbundener [gemeinschaftlich agierender] Personen; kleinste Einheit bestimmter Organisationen, Vereinigungen
    Beispiele
    • revolutionäre Zellen
    • eine Zelle bilden, gründen

Grammatik

die Zelle; Genitiv: der Zelle, Plural: die Zellen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Zelle
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?