Ve­to, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Veto

Rechtschreibung

Worttrennung
Ve|to

Bedeutungen (2)

  1. (besonders in der Politik) offizieller Einspruch, durch den das Zustandekommen oder die Durchführung von etwas verhindert oder verzögert wird
    Beispiele
    • ein/sein Veto gegen eine Entscheidung, einen Beschluss einlegen
    • sein Veto zurückziehen
  2. Recht, gegen etwas ein Veto (a) einzulegen
    Beispiele
    • ein absolutes, aufschiebendes Veto
    • auf sein Veto verzichten
    • von seinem Veto Gebrauch machen

Herkunft

französisch veto < lateinisch veto = ich verbiete, zu: vetare = verbieten

Grammatik

das Veto; Genitiv: des Vetos, Plural: die Vetos

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Veto
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?