Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

dro­hen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: dro|hen
Beispiel: eine drohende Gefahr

Bedeutungsübersicht

    1. jemanden durch Gesten oder emphatische, nachdrückliche Worte einzuschüchtern versuchen, damit er etwas nicht zu tun wagt
    2. darauf hinweisen, dass etwas für jemanden Unangenehmes geschehen wird, falls er sich nicht den Forderungen entsprechend verhält
  1. als etwas Gefährliches, Unangenehmes möglicherweise eintreffen, als Gefahr o. Ä. bevorstehen
  2. im Begriff sein, etwas Gefährliches, Unangenehmes o. Ä. zu tun

Synonyme zu drohen

Anzeige

Aussprache

Betonung: drohen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch drōn, Nebenform von: dro(u)wen, dröuwen, althochdeutsch drouwen, dräuen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich droheich drohe 
 du drohstdu drohest droh, drohe!
 er/sie/es drohter/sie/es drohe 
Pluralwir drohenwir drohen 
 ihr drohtihr drohet
 sie drohensie drohen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich drohteich drohte
 du drohtestdu drohtest
 er/sie/es drohteer/sie/es drohte
Pluralwir drohtenwir drohten
 ihr drohtetihr drohtet
 sie drohtensie drohten
Partizip I drohend
Partizip II gedroht
Infinitiv mit zu zu drohen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. jemanden durch Gesten oder emphatische, nachdrückliche Worte einzuschüchtern versuchen, damit er etwas nicht zu tun wagt

      Beispiele

      • jemandem mit dem Finger, mit der Faust, mit dem Stock drohen
      • er hat mir gedroht
      • eine drohende Haltung einnehmen
    2. darauf hinweisen, dass etwas für jemanden Unangenehmes geschehen wird, falls er sich nicht den Forderungen entsprechend verhält

      Beispiele

      • [jemandem] mit Entlassung drohen
      • sie drohten damit, die Geiseln zu erschießen
  1. als etwas Gefährliches, Unangenehmes möglicherweise eintreffen, als Gefahr o. Ä. bevorstehen

    Beispiele

    • eine Gefahr, Unheil droht
    • dem Land droht eine Wirtschaftskrise
    • drohende Gefahren
  2. im Begriff sein, etwas Gefährliches, Unangenehmes o. Ä. zu tun

    Beispiele

    • er drohte vor Erschöpfung zusammenzubrechen
    • das Haus droht einzustürzen

Blättern