Schmet­ter­ling, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schmetterling

Rechtschreibung

Worttrennung
Schmet|ter|ling

Bedeutungen (3)

  1. (in vielen Arten vorkommendes) Insekt mit zwei mit feinen Schuppen bedeckten, meist mannigfach gezeichneten, farbigen Flügelpaaren und einem Saugrüssel; Falter
    Beispiele
    • ein farbenprächtiger Schmetterling
    • Schmetterlinge sammeln
    • wie ein Schmetterling hin und her flattern (viele Liebschaften haben)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Schmetterlinge im Bauch haben/fühlen (umgangssprachlich: [im Zustand des Verliebtseins] sehr nervös, aufgeregt sein)
  2. frei gesprungener Salto, bei dem der Körper, am höchsten Punkt fast waagerecht in der Luft befindlich, eine halbe bis drei viertel Drehung um die eigene Längsachse ausführt; Butterfly (3)
    Gebrauch
    Turnen
  3. Schmetterlingsschwimmen, Schmetterlingsstil
    Schmetterling
    © Christophe Schmid - Fotolia.com
    Grammatik
    ohne Artikel und ohne Plural
    Beispiel
    • 100 m Schmetterling schwimmen

Synonyme zu Schmetterling

Herkunft

aus dem Obersächsischen, wohl zu Schmetten; nach altem Volksglauben fliegen Hexen in Schmetterlingsgestalt umher, um Milch und Sahne zu stehlen

Grammatik

der Schmetterling; Genitiv: des Schmetterlings, Plural: die Schmetterlinge

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Schmetterling
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen