Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Por­tal, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Por|tal

Bedeutungsübersicht

    1. baulich hervorgehobener, repräsentativ gestalteter größerer Eingang an einem Gebäude
    2. torartige Struktur am Eingang zu einem Tunnel
  1. (Technik) (fest stehende oder fahrbare) tor-, portalartige Tragkonstruktion (für eine bestimmte Art von Kränen)
  2. (EDV) (meist mit Werbung gestaltete) erste Seite eines Internetauftritts

Synonyme zu Portal

Anzeige

Aussprache

Betonung: Portal
Lautschrift: [pɔrˈtaːl] 🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch portāl < mittellateinisch portale = Vorhalle, zu: portalis = zum Tor gehörig, zu lateinisch porta, Pforte

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Portaldie Portale
Genitivdes Portalsder Portale
Dativdem Portalden Portalen
Akkusativdas Portaldie Portale
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Portal
      © Bibliographisches Institut, Berlin/Richard Scholz
      baulich hervorgehobener, repräsentativ gestalteter größerer Eingang an einem Gebäude

      Beispiele

      • ein hohes Portal
      • das Portal einer Kirche
      • durch das Portal treten
    2. torartige Struktur am Eingang zu einem Tunnel
  1. (fest stehende oder fahrbare) tor-, portalartige Tragkonstruktion (für eine bestimmte Art von Kränen)

    Gebrauch

    Technik
  2. (meist mit Werbung gestaltete) erste Seite eines Internetauftritts

    Gebrauch

    EDV

Blättern