Por­tal, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
Portal
Lautschrift
🔉[pɔrˈtaːl]

Rechtschreibung

Worttrennung
Por|tal

Bedeutungen (3)

    1. baulich hervorgehobener, repräsentativ gestalteter größerer Eingang an einem Gebäude
      Beispiele
      • ein hohes Portal
      • das Portal einer Kirche
      • durch das Portal treten
    2. torartige Struktur am Eingang zu einem Tunnel
  1. (fest stehende oder fahrbare) tor-, portalartige Tragkonstruktion (für eine bestimmte Art von Kränen)
    Gebrauch
    Technik
  2. (meist mit Werbung gestaltete) erste Seite eines Internetauftritts
    Gebrauch
    EDV

Herkunft

spätmittelhochdeutsch portāl < mittellateinisch portale = Vorhalle, zu: portalis = zum Tor gehörig, zu lateinisch porta, Pforte

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Portal die Portale
Genitiv des Portals der Portale
Dativ dem Portal den Portalen
Akkusativ das Portal die Portale

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Portal

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen