Mahl­zeit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mahlzeit

Rechtschreibung

Worttrennung
Mahl|zeit
Beispiel
gesegnete Mahlzeit!

Bedeutungen (2)

  1. (regelmäßig, zu bestimmten Zeiten des Tages eingenommenes) Essen (2), das aus verschiedenen kalten oder warmen Speisen zusammengestellt ist
    Mahlzeit
    © Svenja98 - Fotolia.com
    Beispiele
    • eine leichte, schwere, deftige, üppige Mahlzeit
    • eine Mahlzeit in einem Lokal einnehmen, zu sich nehmen
  2. [gemeinschaftliches] Einnehmen der Mahlzeit (1)
    Beispiele
    • an einer gemeinsamen Mahlzeit teilnehmen
    • er hält sich nicht an die Mahlzeiten (er isst unregelmäßig)
    • (Formel zu Beginn oder am Ende einer Mahlzeit) gesegnete Mahlzeit!
    • (umgangssprachlich) (Gruß in der Mittagszeit, besonders zwischen Arbeitskolleg[inn]en) Mahlzeit!
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • [na dann] prost Mahlzeit!; Mahlzeit! (umgangssprachlich: das ist ja eine schöne Bescherung!; das kann ja heiter werden!)

Herkunft

spätmittelhochdeutsch mālzīt, ursprünglich = festgesetzte Zeit eines Mahls

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Mahlzeit
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?