Früh­ling, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Frühling

Rechtschreibung

Worttrennung
Früh|ling

Bedeutung

Jahreszeit zwischen Winter und Sommer mit meist milden Temperaturen, in der die meisten Pflanzen zu wachsen [und zu blühen] beginnen

Frühling - Blumenwiese im Frühling
Blumenwiese im Frühling - © MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • ein zeitiger, später Frühling
  • es wird Frühling
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (ironisch) seinen zweiten Frühling erleben (sich im reifen Alter noch einmal verlieben)

Synonyme zu Frühling

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vrüelinc

Grammatik

der Frühling; Genitiv: des Frühlings, Plural: die Frühlinge

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Frühling
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?