Win­ter, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Winter

Rechtschreibung

Worttrennung
Win|ter
Beispiel
Sommer wie Winter

Bedeutung

Jahreszeit zwischen Herbst und Frühling als kälteste Zeit des Jahres, in der die Natur abgestorben ist

Winter - Landschaft im Winter
Landschaft im Winter - © MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • ein langer, kurzer, kalter, harter, strenger, schneereicher, nasser, trockener, milder Winter
  • es ist tiefer Winter
  • der Winter kommt, dauert lange
  • der Winter geht langsam zu Ende
  • er ist Winter wie Sommer (das ganze Jahr über) mit dem Fahrrad unterwegs
  • den Winter über, den ganzen Winter lang waren sie im Süden
  • den Winter in den Bergen verbringen
  • ich bin schon den dritten Winter hier
  • die Freuden des Winters
  • gut durch den Winter kommen
  • er ist Winter für Winter (jedes Jahr im Winter) hier
  • es war im Winter 1998/99, mitten im Winter
  • im Winter verreisen
  • vor dem nächsten Winter, vor Winter nächsten Jahres, dieses Jahres wird die Brücke nicht fertig
  • über den Winter, den Winter über, während des Winters bleibt er hier

Synonyme zu Winter

  • die kalte Jahreszeit

Herkunft

mittelhochdeutsch winter, althochdeutsch wintar, Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Winter; Genitiv: des Winters, Plural: die Winter

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Winter
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen