Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Win­ter, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Win|ter
Beispiel: Sommer wie Winter

Bedeutungsübersicht

Winter - Landschaft im Winter
Landschaft im Winter - © MEV Verlag, Augsburg
Jahreszeit zwischen Herbst und Frühling als kälteste Zeit des Jahres, in der die Natur abgestorben ist

Beispiele

  • ein langer, kurzer, kalter, harter, strenger, schneereicher, nasser, trockener, milder Winter
  • es ist tiefer Winter
  • der Winter kommt, dauert lange
  • der Winter geht langsam zu Ende
  • er ist Winter wie Sommer (das ganze Jahr über) mit dem Fahrrad unterwegs
  • den Winter über, den ganzen Winter lang waren sie im Süden
  • den Winter in den Bergen verbringen
  • ich bin schon den dritten Winter hier
  • die Freuden des Winters
  • gut durch den Winter kommen
  • er ist Winter für Winter (jedes Jahr im Winter) hier
  • es war im Winter 1998/99, mitten im Winter
  • im Winter verreisen
  • vor dem nächsten Winter, vor Winter nächsten Jahres, dieses Jahres wird die Brücke nicht fertig
  • über den Winter, den Winter über, während des Winters bleibt er hier

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Winter

die kalte Jahreszeit

Aussprache

Betonung: Wịnter🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch winter, althochdeutsch wintar, Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Winterdie Winter
Genitivdes Wintersder Winter
Dativdem Winterden Wintern
Akkusativden Winterdie Winter

Blättern