Lenz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
🔉Lenz

Rechtschreibung

Worttrennung
Lenz

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    dichterisch
    Beispiele
    • der Lenz ist da
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Lenz des Lebens (die Jugend)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einen sonnigen/schönen/ruhigen/faulen usw. Lenz haben; einen ruhigen/faulen/schlauen usw. Lenz schieben (salopp abwertend: ein angenehmes, bequemes Leben bzw. eine leichte, bequeme Arbeit haben)
    • sich <Dativ> einen schönen Lenz machen (salopp abwertend: sich das Leben bzw. die Arbeit bequem machen)
  2. Lebensjahre
    Gebrauch
    scherzhaft
    Grammatik
    nur im Plural
    Beispiele
    • sie zählt erst 17 Lenze
    • mit 20 Lenzen hatte sie schon eine eigene Firma

Herkunft

mittelhochdeutsch lenze, althochdeutsch lenzo, zu lang, nach den länger werdenden Tagen

Grammatik

der Lenz; Genitiv: des Lenzes, Plural: die Lenze

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?