zu­ste­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉zustehen

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|ste|hen

Bedeutungen (2)

  1. etwas sein, worauf jemand einen [rechtmäßigen] Anspruch hat, was jemand zu bekommen hat
    Beispiele
    • dieses Geld steht ihr zu
    • der Partei stehen 78 Mandate zu
    • dieses Recht steht jedem zu
  2. Beispiele
    • ein Urteil über ihn steht mir nicht zu
    • es steht dir nicht zu, sie zu verdammen

Synonyme zu zustehen

  • berechtigt sein, das Recht/ein Anrecht/einen Anspruch haben, verdienen; (gehoben) gebühren

Herkunft

mittelhochdeutsch zuostēn = geschlossen sein; beistehen, zuteilwerden, zukommen, angehören, zuständig sein

Grammatik

Perfektbildung mit „hat“, süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular
er/sie/es steht zu er/sie/es stehe zu
Plural
sie stehen zu sie stehen zu

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular
er/sie/es stand zu er/sie/es stände zu, stünde zu
Plural
sie standen zu sie ständen zu, stünden zu
Partizip I zustehend
Partizip II zugestanden
Infinitiv mit zu zuzustehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
zustehen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?