zu­stat­ten­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zustattenkommen
Lautschrift
[tsuˈʃtatn̩kɔmən]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|stat|ten|kom|men

Bedeutung

für jemanden, etwas nützlich, hilfreich, von Vorteil sein

Beispiel
  • für diesen Sport, beim Basketballspielen kommt ihm seine Größe sehr zustatten

Herkunft

vgl. vonstattengehen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular
er/sie/es kommt zustatten er/sie/es komme zustatten
Plural
sie kommen zustatten sie kommen zustatten

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular
er/sie/es kam zustatten er/sie/es käme zustatten
Plural
sie kamen zustatten sie kämen zustatten
Partizip I zustattenkommend
Partizip II zustattengekommen
Infinitiv mit zu zustattenzukommen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?