Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

zu­stel­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: zu|stel|len

Bedeutungsübersicht

  1. durch Hinstellen, Aufstellen von etwas versperren
  2. (Amtssprache) (meist durch die Post) zuschicken, überbringen; durch eine Amtsperson förmlich übergeben
  3. (österreichisch) zum Kochen auf den Herd stellen

Synonyme zu zustellen

Aussprache

Betonung: zustellen 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stelle zuich stelle zu 
 du stellst zudu stellest zu stell zu, stelle zu!
 er/sie/es stellt zuer/sie/es stelle zu 
Pluralwir stellen zuwir stellen zu 
 ihr stellt zuihr stellet zu
 sie stellen zusie stellen zu 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stellte zuich stellte zu
 du stelltest zudu stelltest zu
 er/sie/es stellte zuer/sie/es stellte zu
Pluralwir stellten zuwir stellten zu
 ihr stelltet zuihr stelltet zu
 sie stellten zusie stellten zu
Partizip I zustellend
Partizip II zugestellt
Infinitiv mit zu zuzustellen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Hinstellen, Aufstellen von etwas versperren

    Beispiele

    • ihr habt den Eingang mit euren Kisten zugestellt
    • die Gehwege sind [mit Fahrrädern, falsch geparkten Autos] zugestellt
  2. (meist durch die Post) zuschicken, überbringen; durch eine Amtsperson förmlich übergeben

    Gebrauch

    Amtssprache

    Beispiele

    • ein Paket durch einen Boten, per Post zustellen
    • die Post wird hier täglich zweimal zugestellt
    • der Gerichtsvollzieher hat ihr die Klage zugestellt
  3. zum Kochen auf den Herd stellen

    Gebrauch

    österreichisch

    Beispiel

    Linsen zustellen und weich kochen

Blättern