ver­haf­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉verhaften

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|haf|ten

Bedeutungen (2)

  1. (aufgrund eines Haftbefehls) festnehmen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch verheften, eigentlich = festmachen
    Beispiele
    • jemanden [unter dem Verdacht des Mordes] verhaften
    • er ließ ihn verhaften
    • sie war unschuldig verhaftet worden
  2. Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • dieser Eindruck hat sich ihm, ihrem Gedächtnis unauslöschlich verhaftet

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verhaften
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?